Ziegler Sepp

Unser Ehren-Mitglied und ein Musikkamerad ist verstorben.

Seit 1967, immer bereit in unserer Musikkapelle als 1.B-Trompeter mitzuwirken.

In unseren Aufzeichnungen zur damaligen Zeit scheint Sepp Ziegler noch als Obligat-Trompeter auf. ( Im Duden zitiert: (Musik) als selbstständig geführte Stimme für eine Komposition unentbehrlich). Priorität hatte jedoch immer seine Heimat – die Musikkapelle Hagenberg.

Seine musikalischen Qualitäten brauchen wir hier nicht erläutern. Sepp war weit und breit als exzellenter und verlässlicher Musiker bekannt. Und sein Humor ist auch nie zu kurz gekommen. Einige Kameraden unter uns, vorwiegend die Älteren davon erinnern sich gerne und öfters an seine G’schichterl:

 

Eine Bürgegardeausrückung nach Tirol, wo Sepp Ziegler mit 3 weiteren Musikern eine Fanfarengruppe stellte. Oft genug mussten sie diverse Stücke während des Festumzuges spielen und so passierte es, dass beim Fehrbelliner Reiter – Marsch an einer speziellen Stelle eine Modulation zum Lied “Bier her Bier her oder i fall um…. „ erfolgte. Ob dies bewusst oder unbewusst geschah? Jedenfalls Applaus von den Zuschauern und beteiligten war der der Musikgruppe sicher.

 

Eine Ausrückung in Holland. Andere Länder, andere Sitten. Wir waren dort privat bei sehr netten Leuten untergebracht. Beim Nachhause gehen, spät abends – oder war es schon zu bald in der Früh? – konnte Sepp mit seinem Zimmerkollegen Alfred die Haustür nicht öffnen. So wurde ohne viel Tamtam ins Fenster eingestiegen. Wie er dies schaffte, konnte er nicht so überzeugend erzählen. War doch dies im 1.Stockwerk.

 

Viele nette Stunden konnten wir mit Sepp Ziegler gemeinsam verbringen.

Für uns ist und bleibt er ein echter Kamerad.